Ziele

Im PCM-Demonstrationsprojekt 2 sollen eine Vielzahl von PCM-Systemen in geeignete Demonstrationsobjekte integriert und messtechnisch unter Realbedingungen vermessen werden. Einige dieser Systeme sind zu Projektbeginn bereits verfügbar, bei anderen ist zunächst eine Entwicklungs- oder Optimierungsphase vorgesehen, bevor sich dann der Einbau in ein Demonstrationsgebäude anschließt.

Ziel ist es, belastbare Messdaten für jedes einzelne System unter realen Bedingungen zu generieren. Dies ermöglicht Aussagen über die erreichbare Heiz- bzw. Kühlleistung der Systeme sowie deren Einfluss auf das Raumklima. Dadurch lassen sich Abschätzungen über Energieeinsparungen gegenüber herkömmlichen Systemen ableiten, wodurch auch eine Bewertung der Systeme möglich wird. Im Rahmen dieser Betrachtungen wird zum einen weiteres Entwicklungspotential aufgedeckt, zum anderen werden geeignete Rahmenbedingungen für eine optimale Wirkungsweise des Systems identifiziert. Dies beinhaltet auch die Suche nach Synergieeffekten zwischen verschiedenen Systemen. Für all diese Arbeiten ist ein umfassendes Funktionsverständnis unabdingbar. Dazu sollen beim Monitoring u.a. Wärmestrommessungen sowie Messungen des Temperaturverlaufes im PCM durchgeführt werden.

Ebenfalls ist vorgesehen, Weiterentwicklungen sowohl auf System- als auch auf Materialseite, die während der Projektlaufzeit vom Konsortium oder auch außerhalb des Projektes erzielt werden, nach Möglichkeit in das Vorhaben zu integrieren und somit dem Stand der Technik zu folgen.

Mit den gewonnenen Messdaten sollen zudem vorhandene Gebäudesimulationsmodelle erweitert, angepasst oder validiert werden. Das Ziel ist eine verlässliche Abbildung der verschiedenen Systeme, wodurch eine zukünftige Weiterentwicklung stark profitieren könnte, da sich in der Simulation die kritischen Parameter und Einflüsse schnell identifizieren lassen.

Nicht zuletzt ist die Nutzerakzeptanz gegenüber den PCM-Systemen von Interesse, da diese letztendlich über die Marktchancen derselben entscheidet.

Die wissenschaftlichen und technischen Arbeitsziele sind in untenstehender Grafik schematisch aufgelistet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ecowin GmbH