PCM-Kompaktspeicher

Ausgangssituation

An der FH Zwickau wurden bereits im Jahr 2011 experimentelle Untersuchungen an einem luftdurchströmten PCM-Kompaktspeichergerät von Rubitherm durchgeführt. Im Zuge dessen wurde der Zusammenhang zwischen Volumenstrom und Leistungsabgabe bzw. der Abgabedauer ermittelt. Das Verhalten soll nun unter realen Bedingungen im Rahmen des Projektes dokumentiert und ggf. bestätigt werden. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf dem Zyklenverhalten des PCMs, sprich auf der Aufladung mit kühler Außenluft während der Nachtstunden und der Speicherentladung tagsüber.

 

Ziel des Vorhabens

Das Hauptziel ist die Weiterentwicklung und Optimierung von Kompaktspeichergeräten bis hin zur Marktreife. Zu diesem Zweck soll in den Räumlichkeiten der Firma Rubitherm GmbH eine Demonstrationsanlage entstehen. Die Räumlichkeiten sollen mit Frischluft versorgt werden, welche während der warmen Sommertage durch das PCM gekühlt wird. Das komplette System zur Versorgung aller Räume wird aus mehreren Einzelanlagen bestehen.

Insgesamt soll mit dem Projekt ein Referenzfall für den Einsatz von PCM-Systemen geschaffen werden. Es soll gezeigt und dargestellt werden, dass diese Systeme auch im praktischen Einsatz energiesparend und ökonomisch funktionieren und die Nutzer zufrieden stellen. Hierdurch verspricht man sich eine Öffentlichkeitswirkung und vor allem das notwendige Vertrauen, welche eine breite Markteinführung von solchen PCM-Produkten nach sich ziehen kann.

Ein weiteres Ziel der Untersuchungen wird sein, eine geeignete Steuerung für die Kompaktspeicheranlage zu entwickeln. Eine gute Regelbarkeit der gewünschten Raumtemperatur in Abhängigkeit von der geforderten Nutzungsdauer steht dabei im Vordergrund. Hierfür werden die sich einstellenden Raumtemperaturen mit ein- und ausgeschaltetem Lüftungssystem erfasst und verglichen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ecowin GmbH